Kurz-Vorstellung: ProtoChamp-Series

Kurz-Vorstellung: ProtoChamp-Series

Heute möchte ich eine besondere Veranstaltung und ihren aussergewöhnlichen Veranstalter vorstellen an der ich bereits viele Male teilhaben durfte:

Die ProtoChampSeries
Gegründet wurde sie 2007 von Gert Pollmann, Jahrgang 1952.  Er studierte an der FH München, Fachbereich Gestaltung, Studiengang Industrial-Design mit dem Schwerpunkt Automotive Design. Nach ein paar ersten Berufsjahren als Angestellter im Design Bereich bei bb auto (Buchmann) in Frankfurt, gründete er 1982 das eigene Design- und Beratungsstudio in Böhmfeld bei Ingolstadt. Die G. Pollmann GmbH arbeitete seit dem fast ausschließlich für etwa 20 größere Unternehmen der Automobil- und Automobilzulieferindustrie. So lag es bei einem so Design- und Automobil-Affinen kreativen Menschen sehr nahe die ProtoChampsSeries ins Leben zu rufen. Zumal und das habe ich mehrfach selbst erlebt Gert Pollmann seine eigens kreierten Automobile gerne auf der Rennstrecke bewegt!

Hier ein paar wunderschöne Designstudien von Gert Pollmann:

 

Bei der ProtoChampsSeries handelt es sich um  Gleichmäßigkeits-Wettbewerbe in zwei Fahrzeugklassen. Im Rahmen dieser „Historic Challenge“ wird jedes Jahr auch ein „Champion“ ermittelt. Wobei hier angemerkt werden muss, dass es den meisten Teilnehmern weniger um den Sieg der Serie als viel mehr um das Fahren an sich und das regelmäßige Zusammentreffen der Teilnehmer geht. Durch die überschaubare Anzahl der Teilnehmer und die Regelmäßigkeit der Treffen entstehen über die Zeit echte Freundschaften und ein sehr familiäre Atmosphäre.

Welche Idee steckt dahinter?
Das Ziel von Gert Pollmann ist es ein möglichst breites, interessantes und unterschiedliches Teilnehmerfeld von historischen Fahrzeugen und auch von zeitaktuellen Prototypen an den Start zu bringen – wobei sich letztere jedoch von ihrer Gestaltung her eher an der automobilen Vergangenheit orientieren sollen. Vier- bis fünfmal pro Jahr treffen sich aus dem Fahrerpool rund 25 Teilnehmer an verschiedenen Rennstrecken – vom kleinen Fiat Abarth bis zum hubraumstarken Can-Am-Rennwagen ist alles dabei. Dies ist nur möglich, weil sich die Fahrer untereinander alle gut kennen – das ist der beste Garant gegen Unfälle. So sind die ProtoChampSeries auch ein Geheimtip für Eigentümer wertvoller Fahrzeuge geworden, denen unfallfreies Fahren mit ihren automobilen Schätzen wichtig ist.

Hier eine kleine Fotoauswahl, die euch einen Eindruck über die Teilnehmenden Fahrzeuge geben soll:

 

Habe ich euer Interesse geweckt? Hat einer von euch Lust ein Teil der ProtoChampSeries zu werden? Gert Pollmann freut sich immer über neue Teilnehmer. Meldet euch gerne bei mir über katia@garagentalk.de und ich gebe eure Anfrage und Kontaktdaten weiter.

Von | 2018-01-27T11:35:48+00:00 28. Mai 2017|Allgemein, Automobil, Oldtimer, Reisen, Veranstaltungen|2 Kommentare

Über den Autor:

2 Kommentare

  1. Reinhard Timm 29. Mai 2017 um 17:30 Uhr - Antworten

    Hallo Katia,
    deine Beiträge sind sehr informativ und interessant.
    Ich hoffe doch sehr, dass durch solche bemerkenswerten Initiativen Nachwuchspotential Gefallen an unserer Serie findet !
    Gruß aus BERLIN
    Reinhard Timm

  2. […] trifft sich nun seit vielen Jahren die ProtoChamp Series, die ich bereits in einem früheren Artikel vorgestellt habe, zu einem ihrer Läufe. Es geht darum einen Tag über einen abgesteckten Rundkurs […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar