ProtoChamps Series in Oehna: Fahrspaß unter Freunden!

ProtoChamps Series in Oehna: Fahrspaß unter Freunden!

Diese Prototypen- und Oldtimer-Veranstaltung auf dem kleinen Flugplatz in Oehna ist ein wenig wie Zuhause mit Freunden feiern! Dieser Gedanke kommt jedenfalls mir jedes Jahr, wenn ich mit meinem Porsche 911T Baujahr 1971 an einem Freitag Nachmittag zum jährlichen Treffen dort ankomme. So auch am Wochenende vom 22. bis 24. September 2017!

Aber was und wo ist diese Veranstaltung überhaupt?

In Oehna Zellendorf, ca. 36 Kilometer von der etwas bekannteren Lutherstadt Wittenberg entfernt liegt der private Flaeming Air Flugplatz in idyllischer Umgebung. Wenn nicht gerade ein Privatflieger seine Motoren laufen lässt, könnte man meinen das Geräusch einer fallenden Stecknadel zu hören. Hier werden normalerweise natürlich hauptsächlich Charterflüge, Rundflüge und Pilotenausbildungen angeboten.

In dieser entspannten Umgebung trifft sich nun seit vielen Jahren die ProtoChamp Series, die ich bereits in einem früheren Artikel vorgestellt habe, zu einem ihrer Läufe. Es geht darum einen Tag über einen abgesteckten Rundkurs einen Gleichmäßigkeits-Wettbewerb durchzuführen. Die Strecke ist darüber hinaus auch ideal um ein wenig zu experimentieren und sein Fahrzeug kennenzulernen. Auch Anfänger oder Fahrer mit wenig Rennerfahrung finden hier einen sehr guten Einstieg.  Der Veranstalter Gert Pollmann stattet die für uns freigegebenen Flugbahnen mit Pylonen aus damit auch eine entsprechende Herausforderung gegeben ist. Freies Fahren ist von 10.00 bis 12.00 und von 14.00 bis 16.00 Uhr möglich wobei die Strecke nach der Mittagspause in entgegengesetzte Richtung gefahren wird. So kommen an diesem Samstag gut und gerne um die 160 gefahrene Kilometer zusammen wenn man denn mag. Wo sonst ist so etwas noch möglich?

Wir Ihr in der folgenden Slideshow seht starten Fahrzeuge unterschiedlichster Leistungsklassen ohne sich zu behindern den Platz ist ausreichend vorhanden und die Rücksichtnahme hat immer vorderste Priorität!

 

Dennoch bleibt es ein Wettbewerb und es gilt mindestens zwei Runden in möglichst exakt der gleichen Zeit zu fahren. Am Ende des Tages gibt es dann auch einen Sieger in der Klasse der Prototypen und einen bei den Sport- und Rennsportwagen. Das Zeitnehmen und Auswerten ist eine echte Fleißarbeit die zuverlässig und unbeeinflußbar durch unsere liebe Sonja übernommen wird. An dieser Stelle vielen Dank noch einmal…

Abschließend bleibt zu sagen, dass es wieder ein wunderbares Wochenende war und das lag nicht nur am traumhaften Sonnenschein sondern vor allen an den Teilnehmern und dem schönen, freundschaftlichem Beisammensein während der Veranstaltung und Abends im “Stolpervogel”. Die Gaststätte auf dem Flugplatz hat mit ihrem unglaublich freundlichem Personal und den jährlich servierten köstlichen Rinderrouladen auch einen wichtigen Anteil an diesem gelungenem Event!

 

      

So bleibt mir mich auf Oehna 2018 zu freuen!

 

Bildrechte: Thorsten Evers, Oldenburg

 

[affilinet_performance_ad size=300×50]

 

 

Von | 2017-10-04T09:17:55+00:00 2. Oktober 2017|Allgemein, Oldtimer, Rennsport, Veranstaltungen|1 Kommentar

Über den Autor:

Ein Kommentar

  1. Reinhard Timm 2. Oktober 2017 um 16:56 Uhr - Antworten

    Die liebe Katia hat ja so was von Recht !!

Hinterlassen Sie einen Kommentar