Zu Besuch im PS.SPEICHER in Einbeck zum dritten Jahrestag

Zu Besuch im PS.SPEICHER in Einbeck zum dritten Jahrestag

Einen Besuch hatte ich mir bereits vor längerer Zeit vorgenommen aber es hat dann doch etwas gedauert. Zum dritten Jahrestag war es nun soweit und wir haben uns von Braunschweig im schönen Triumph TR250 auf den Weg nach Einbeck gemacht. Es war viel los an diesem Wochenende am PS.Speicher unter anderem ein Oldtimer-Treffen mit Teilemarkt und auch eine Rallye mit 120 Oldtimern!

 

Was erwartet Euch an einem normalen Besuchstag?
Im Juli 2014, nach fünfjähriger Planungs- und Bauzeit wurde der PS.SPEICHER in einem denkmalgeschützten ehemaligen Kornspeicher aus dem Jahr 1899 eröffnet. Auf über 6.500 m² Ausstellungsfläche ist ca. 40km nördlich von Göttingen eine beeindruckende Erlebnisausstellung entstanden, die anhand von mehr als 400 Exponaten die Geschichte, Gegenwart und Zukunft der motorisierten Fahrzeuge erzählt. Er versteht sich allerdings nicht als klassisches Museum und möchte ein Ort des Erlebens sein und durch Sonderausstellungen und wechselnde Inszenierungen die Besucher dazu einladen regelmäßig wieder zu kommen.

Und in der Tat die Epochen und Exponate sind anschaulich, abwechslungsreich und medial perfekt inszeniert! Die Ausstellung führt auf rund 4000 m² über sechs Etagen in acht Sälen chronologisch durch alle Epochen und Entwicklungsphasen der individuellen Motorisierung. Vom obersten Stockwerk abwärts kann jeder nachempfinden, in welchen wirtschaftlichen, politischen und gesellschaftlichen Verhältnissen sich Menschen seit mehr als 130 Jahren auf Rädern bewegen. Historische Fahrräder, Motorräder und Automobile erzählen ihre spannenden Geschichten.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Eine Straßenszene der „Goldenen Zwanziger“, eine Milchbar der 1950er Jahre oder das Disco-Fieber der „Seventies“ – Die liebevolle Inszenierung der Exponate in ihr historisches Umfeld lässt jeden den Zeitgeist der jeweiligen Epoche nachempfinden. Erinnerungen werden geweckt und man kommt leicht ins träumen. Auch gibt es zahlreiche audiovisuelle Stationen zu den Exponaten für alle die es noch genauer wissen möchten und etwas mehr Zeit mitbringen.

Folgende Sonderausstellungen habe ich mir ebenfalls angesehen:

1. Tempo, Helden, Leidenschaft – Abenteuer Rennsport:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Hier können legendäre Siegertypen wie der Mercedes Grand Prix von 1914, die MV Agusta, auf der Mike „The Bike“ Hailwood 1962 Motorrad-Weltmeister wurde und der Hybrid- Sportwagenprototyp Audi R18 e-tron, mit dem 2012 das 24-Stunden-Rennen von Le Mans gewonnen wurde aus der Nähe bewundert werden! Auch hier gibt es sehr informative Videofilme zu den berühmtesten Rennstrecken wie die AVUS und die “Grüne Hölle”…

2. Der europäische Traum – Klein- und Kleinstwagen der Witschaftswunderzeit: 

Die Sonderausstellung stellt anhand von 26 ausgewählten Exponaten dar, wie es den farbenfrohen Kleinwagen allmählich gelang, sich zum Volks- und Familienfahrzeug zu mausern.

Besonders beeindrucken fand ich auch den am Ende der Ausstellung entworfenen “Zeittunnel” mit spannenden Ideen und Visionen wie wir uns in Zukunft fortbewegen werden.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Wir haben letzten Sonntag unseren Rundgang sehr genossen und hätten sicher noch einiges mehr entdecken können wenn wir uns noch mehr Zeit genommen hätten. Auch wenn ich mich persönlich über ein paar mehr Automobile gefreut hätte, haben mich die unglaublich schönen Motorräder begeistert. Eine Reise zum PS.SPEICHER lohnt sich auf jeden Fall und ist auch für Kinder spannend und interessant!

Jetzt steht auf jeden Fall noch ein weiterer Besuch im PS.Depot Lkw + Bus aus! Dieser ist nur Samstags zu besichtigen und blieb uns daher verwehrt. Ich werde berichten…

Im übrigen gibt es seit 2015  auch eine sehr schöne Übernachtungsmöglichkeit: Das Hotel FREIGEIST direkt gegenüber der Erlebnisausstellung lädt Menschen mit automobiler Leidenschaft direkt zum bleiben ein.

Alle weiteren Informationen mit Preisen, Öffnungszeiten und vieles mehr findet ihr auf der offiziellen Homepage.

 

[affilinet_performance_ad size=300×50]

Von |2017-09-09T09:48:08+00:0025. Juli 2017|Allgemein, Museen, Oldtimer|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar