Hamburger Stadtpark-Revival 2017 – Herausforderung auf neuer Strecke…

Hamburger Stadtpark-Revival 2017 – Herausforderung auf neuer Strecke…

Vom 02. bis 03. September ist es endlich wieder soweit!

Für mich gehört die Teilnahme am Stadtpark-Revival in Hamburg zu einem meiner jährlichen Highlights. Tatsächlich habe ich seit mind. 2008 keine Veranstaltung verpasst und wäre auch untröstlich, sollte der Veranstalter Media Direct irgendwann keine Genehmigung von der Stadt Hamburg mehr erhalten.

Und so kommen wir auch schon zum Kernthema meines Beitrages: Die neue Strecke!
Die Gründe für den Umzug sind zahlreiche Neubauten am Stadtpark und die dadurch erhöhte Ansiedlung von neuen Anwohnern in unmittelbarer Streckennähe. Die Lärmbelästigung für “nicht” Motorsport- und Oldtimerfreunde war ja bereits in der Vergangenheit immer wieder ein großes Thema und daher wären noch mehr Beschwerden garantiert gewesen.

Motorevival_logo_2017Nun geht es an den Überseering in der City Nord wo bereits eine gute Infrastruktur vorhanden ist. Der ganze Ablauf der Veranstaltung und der Rennläufe lässt sich hier offenbar einfacher abwickeln. Viele Vorteile ergeben sich durch den neuen Standort: “Zahlreiche Fußgängerbrücken ermöglichen es uns auf zeitintensive Übergangsphasen zu verzichten. Wir sparen dadurch 3,5 Std. Zeit, die jetzt als zusätzliche und wertvolle Rennzeit genutzt werden kann. Die Teilnehmer werden mehr und länger fahren. Außerdem unterstützen uns die Anliegerfirmen mit Parkplätzen, Strom- und Wasseranschlüssen. Im Stadtpark waren ursprünglich keine Veranstaltungen vorgesehen, weshalb keine Stromverteiler installiert wurden. Ein weiterer Grund sind Konzerte am Freitag- oder sogar Samstagabend auf der Jahnbühne. Es war immer mit sehr viel Aufwand verbunden die aufgekratzten Konzertbesucher von der Strecke fernzuhalten und Vandalismus zu vermeiden. Die Schadensbegrenzung und die Behebung von Flurschäden sind vor allem bei Regen kaum noch zu bezahlen.” so der Veranstalter.

Streckenplan-2017

Bild: Media Direct, Stadtpart-Revival-Strecke 2017

So wie es aussieht bietet aber auch die neue Streckenführung für die Teilnehmer einen harmonischeren Kurs durch die größere Spitzkehre. Ein hin und her Rangieren der etwas größeren Fahrzeuge entfällt und es können nun auch die ganz großen US-Fahrzeuge mitfahren. Auch für größere Vorkriegsfahrzeuge mit großem Wendekreis ein nicht zu verachtender Vorteil!

Ein zusätzlicher schöner Programmpunkt kommt hinzu – Der “Concours d’Elegance”:
“Viele elegante und seltene Oldtimer sind wunderschön anzusehen, aber schwer zu fahren. Wir wollen den Besitzern dieser Fahrzeuge ebenfalls die Möglichkeit geben teilzunehmen und installieren deshalb 2017 zum ersten Mal einen “Concours d’Elegance”. Die Wertung wird in verschiedenen Klassen durch eine hochkarätige Jury erfolgen. Die Preise werden während der Drivers Night am Samstagabend vergeben.” so Charlotte Köhnke von Media Direct.

Auch der MG Car Club organisiert dieses Jahr zwei Läufe: Wie im Vorjahr schon die Vorkriegs-Sportwagen bis 1955 (MG Triple M und T-Types) und jetzt neu dazu gekommen Sportwagen MG B, C, GT und V8 bis 1980. Immer sehenswert!

Das diesjährige Motto ist “Italien” und das wird sich auch bei der “Driversnight” bemerkbar machen 🙂 bei der es auch eine musikalische Überraschung geben soll.

Es wird also auf jeden Fall wieder spannend für Teilnehmer und Besucher… viel Sehenswertes und Benzingespräche warten auf uns. Die Wünsche an den Wettergott bleiben die selben wie in jedem Jahr: Hauptsache trocken!

Hier noch ein paar schöne Bilder aus vergangenen Jahren für Euch zur Einstimmung:

 

Alle Infos und auch Tickets im Vorverkauf gibt es auf der Media Direct Webseite

Hoffentlich sehen wir uns bald in Hamburg und haltet nach dem schönen hellblauen Triumph TR3A Ausschau falls Ihr mich treffen wollt… wer von Euch ist dabei?

 

[affilinet_performance_ad size=320×50]

 

Von |2017-09-25T16:42:13+00:001. August 2017|Allgemein, Automobil, Oldtimer, Rennsport, Veranstaltungen|1 Kommentar

Über den Autor:

Ein Kommentar

  1. Steven 7. August 2017 um 15:46 Uhr - Antworten

    Hey Katia, dass ist lustig, ihr kurvt an der Stätte meines früheren Schaffens vorbei…
    Ich werde bestimmt vorbei schauen, aber wir telefonieren noch vorher.

    Liebe Grüße Steffen

Hinterlassen Sie einen Kommentar