Ich bin zugegebenermaßen aus vielen Gründen ein großer Steve McQueen Fan. Er gehört aus meiner Sicht zu den vielseitigen Hollywood-Stars. Er war klug, “Gentleman like” und vor allem leidenschaftlicher Motorsportler! Ich besitze alle Filme, habe die meisten so häufig gesehen, dass ich kaum noch jemanden finde, der sich dabei zu mir gesellen mag 😉. Insbesondere “Le Mans” (1971) – wen wundert es – gehört zu meinen Favoriten, obwohl der Film alles andere als ein Kassenschlager war.

Nun ist beim Motorbuch Verlag unter der Reihe “MOTOR LEGENDEN” im Frühjahr ein neue Ausgabe über Steve McQueen erschienen.

 

Diese von Dwight John Zimmermann geschriebene Biografie über Steve McQueen ist 2017 bereits in englischer Sprache veröffentlicht worden. Das besondere – denn es gibt ja bereits zahlreiche Werke rund um den Schauspieler – ist die Einbeziehung vieler Weggefährten die Steve McQueen anhand von Anekdoten und gemeinsamen Erlebnissen beschreiben. Ob James Coburn oder auch Rennfahrer-Legende Stirling Moss, alle ermöglichen mit ihren Aussagen einen persönlichen Blick auf den Menschen. Dadurch erhält man einen kleinen Einblick in seine besonderen Facetten, seine Rolle als Stil-Ikone der damaligen Zeit, seine Widersprüche und auch sein extremes Engagement im Rennsport. Selbstverständlich kommen auch die wunderbaren Fahrzeuge, die in seinem Leben und in den Filmen eine Rolle gespielt haben, nicht zu kurz!

Hier ein paar Seiten aus dem Buch, die euch einen guten ersten Eindruck vermitteln sollten…

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Das Buch hat ein schönes kompaktes Format, ist sehr ansprechend und reich mit original Aufnahmen gestaltet. Für Steve McQueen Fans also unbedingt empfehlenswert!

 

Details:

Herausgeber/Verlag: Motorbuch Verlag
Format: 27 cm x 22,5 cm – 240 Seiten
Bestellnr.: 04143
Preis: 29,90 EUR