Prof. Ferdinand Alexander Porsche, der den legendären Porsche 911 gestaltete, gründete 1972 mit seinem Bruder Hans-Peter das Designbüro „Porsche Design“. Der ursprünglichen Philosophie „Gutes Design muss ehrlich sein“ folgt das Unternehmen bis heute. Mit authentischen Materialien entwerfen sie durchdachte, funktionale und langlebige Produkte in puristischer Ästhetik. Mit diversen, weltweiten Standorten bietet das Designbüro seine Arbeit auch internationalen Auftraggebern an. 

Prof. Ferdinand Alexander Porsche hatte die Vision eines Unternehmens, das die Prinzipien und den „Spirit von Porsche“ über die Grenzen des Automobils hinausträgt. Inzwischen ist Porsche Design längst eine international renommierte Premium-Lifestyle-Marke, bekannt für funktionale und langlebige Produkte mit puristischer Ästhetik.

Die Porsche AG feiert den runden Geburtstag der „Porsche Design“ mit zwei exklusiven Fahrzeugen.

Mit dem Editionsmodell „Porsche 911 Edition 50 Jahre Porsche Design“ und mit einem historischem Pendant: Ein von Porsche Classic restaurierter Porsche 911 S 2.4 Targa aus dem Gründungsjahr 1972. Die „Porsche 911 Edition 50 Jahre Porsche Design“ ist auf 750 Exemplare limitiert und erinnert in zahlreichen Ausstattungsdetails an die Design-Ikonen von F.A. Porsche.

Mit dem Einzelstück 911 S 2.4 Targa mit der Handschrift von F.A. Porsche hat Porsche Classic in den vergangenen beiden Jahren ein einzigartiges Projekt umgesetzt.

Das Basisfahrzeug, ein 72er 911 T 2.4 Targa, war in schlechtem Zustand und nicht vollständig. Eigentlich eine ungünstige Ausgangslage aber diesmal angesichts der geplanten Modifikationen nicht von Bedeutung. Motor und Fahrwerk rüsteten die Experten von Porsche Classic vollumfänglich auf die S-Ausführung um. Das seinerzeitige Spitzenmodell schöpft bei 6500/min 190 PS aus 2.341 cm3 Hubraum und verfügt über eine mechanische Benzineinspritzung. Verbindendes Element ist die Farbgestaltung: Sie knüpft an den von Prof. Ferdinand Alexander Porsche entworfenen, legendären „Chronographen I“ von 1972 an: In Exterieur wie Interieur dominiert die Farbe Schwarz. Flankierend präsentiert Porsche Design den „Chronograph 1 – 1972 Limited Edition“.

Das Porsche Museum widmet dem Jubiläum eine eigene Sonderausstellung, die am 19.01.2022 eröffnet wird.

Hier könnt ihr den wichtigsten und außergewöhnlichsten Produkte sowie der Entstehungsgeschichte von Porsche Design näher kommen.

Symbolisch für die Geburtsstunde von Porsche Design steht der Chronograph I, ein Meilenstein der Uhrmacherkunst. Im Mittelpunkt der Sonderausstellung werden daher zwei unterschiedliche Versionen der legendären Uhr präsentiert: der Chronograph 1 – 1972 Limited Edition und der Chronograph 1 – 911 Edition 50 Porsche Design. Digital und interaktiv erlebbar werden weitere Klassiker von Porsche Design ausgestellt, die zum Teil für Form und Funktion mehrfach ausgezeichnet wurden. So zum Beispiel die Pilotenbrille P`8478, das Mobiltelefon P`9521, die Pfeife P`3613 sowie die Monobloc Actuator-Uhrenserie mit vollständig integrierten Chronographendrückern.

Ebenfalls Teil der Jubiläumsausstellung sind stilprägende Fahrzeuge: Darunter befindet sich der 904 Carrera GTS, den er selbst einst als sein Meisterstück bezeichnete. Aus seinem Nachlass wird ein 911 (993) Speedster zu sehen sein und natürlich die beiden neuen Editionsmodelle.

Ein schöner Anlass, mal wieder im Porsche Museum vorbei zu schauen und sich ein wenig Zeit für den Blick auf diese zeitlosen Design-Ikonen zu nehmen 👍.

Weitere Informationen findet ihr unter: www.porsche.de/Museum.

 


Bildrechte: Porsche Museum