Am 12. März 1947 gründete Enzo Ferrari in Maranello eine kleine Sportwagen-Manufaktur und startete mit dem Ferrari 125 S, das erste Fahrzeug, das seinen Namen trägt. Enzo Ferrari wollte eigentlich Journalist werden, dann Opernsänger, schliesslich dann Rennfahrer. Dies tat er dann sehr erfolgreich für Alfa Romeo, er nahm an 47 Rennen teil und gewann mehr als 12 Mal. So diente später auch der Verkauf seiner Sportwagen in erster Linie der Finanzierung des Rennsports. Heute, nach 75 Jahren lässt sich ohne Zweifel behaupten, dass keine andere Sportwagenmarke der Welt (Porsche vielleicht ausgenommen 😉) weltweit so viele treue Anhänger hat wie Ferrari.

Alles begann im März 1947 in Maranello

Der Ferrari, der 1947 die Tore von Maranello durchquerte, war mehr als ein neues Automobil, er war der Anfang eines neuen Stils, der auf Handwerkskunst, Hingabe, Tradition und Innovation basiert. Ferrari wurde zu einer „Kultur“, die eine lange Reihe von Meisterwerken hervorgebracht hat, alle dazu bestimmt, die Zeit zu überdauern.

Viel Anerkennung wird Ferrari anlässlich des 75. Jubiläums entgegengebracht und auch Ferrari nimmt dies zum Anlass um sich und seine Fans mit einem Jubiläums-Logo und einer Sonderausstellung im Museum in Maranello zu belohnen.

 

Im März, auf den Tag genau feierte Ferrari im Enzo-Ferrari-Museum in Modena und öffnete die Türen der „Ferrari Classiche“ – einer einzigartigen Abteilung, die normalerweise der Öffentlichkeit nicht zugänglich ist. Gegründet 2006 bietet sie Ferrari-Besitzern einen exklusiven Service, der das Erbe der klassischen Ferraris schützen und erhalten soll. Ausgangspunkt für den Service von „Ferrari Classiche“ ist das Echtheitszertifikat, das nur in Maranello erhältlich ist. Es steht allen Ferrari mit Straßenzulassung älter als 20 Jahren zur Verfügung. Ferrari F1, Sportwagen und Sport-Prototypen haben auch ohne Einschränkungen in Bezug auf das Alter Zugang.

Sonderausstellung Ferrari Forever –– „Ferrari Classiche“

Die neue Ausstellung führt durch die Welt der Wartungs- und Restaurierungsarbeiten die in der Werkstatt von „Ferrari Classiche“ durchgeführt werden. Besichtigt werden können zum Beispiel die Gießerei und die Werkzeugmaschinen, mit denen die Originalteile hergestellt wurden. Ein besonderer Schwerpunkt ist das Historische Archiv, eine perfekt erhaltene Sammlung der Baupläne aller seit 1947 produzierten Ferrari.

Darüber hinaus werden 15 offiziell zertifizierte Fahrzeuge ausgestellt, von denen einige von „Ferrari Classiche“ restauriert wurden. Zu sehen sind einzigartige Gran Turismo-Modelle wie der 1956er 250 GT Competizione Tour de France, ein Werk des Designers und Karosseriebauers Sergio Scaglietti. Die Karosserie einiger der verführerischsten und siegreichsten Sportwagen von Ferrari wurde von den Meistern der Carrozzeria Scaglietti gestaltet. Ein Highlight auch der 250 GT Cabriolet aus dem Jahr 1959, das von Pinin Farina in limitierter Stückzahl gebaut wurde.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die Ausstellung ist im Enzo-Ferrari-Museum in Modena vom 12. März 2022 bis zum 17. Februar 2023 zu besichtigen.

Neue Publikationen zum Jubiläum

„Ferrari Leidenschaft und Emotionen seit 1947“ von Dennis Adler

Auch für die eigene Bibliothek gibt es schöne neue Ergänzungen. So ist Ende März ein umfangreiches Jubiläumsbuch von Dennis Adler beim Motorbuch Verlag mit dem Titel „Ferrari Leidenschaft und Emotionen seit 1947“ erschienen.

Der preisgekrönte Autor, Fotograf und Automobilhistoriker Dennis Adler gilt als einer der meist veröffentlichten Fachautoren in den USA. Er lässt in diesem Buch die einzigartige Historie anhand einmaliger Fotografien noch einmal Revue passieren. Im Mittelpunkt stehen die richtungsweisenden Straßenfahrzeuge beginnend beim 125 S aus dem Pionierjahr 1947 bis hin zu den neuesten Modellen, die den Ruhm von Ferrari auch im wandelnden Umfeld in die Zukunft tragen werden. Über 313 bildgewaltige Seiten mit viel Hintergrundinformationen von den Anfängen des Enzo Ferrari über die Straßenfahrzeuge der 50er bis 90er Jahre bis hin zu den aktuellen Modellen im 21. Jahrhundert.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

336 Seiten, 300 Abbildungen, Format: 273mm x 216mm
Erschienen: 03/2022, Preis: 49.90 €

 

„EDITION 75 Jahre Ferrari“ –– Sonderheft von auto motor und sport 

Auch von auto motor sport gibt es aktuell ein Sonderheft anlässlich der 75 Jahre Ferrari. Die neue „Edition“ folgt der Ausgabe die der Verlag bereits zum 70. Jubiläum herausgegeben hatte. auto motor und sport hat die Geschichte von Ferrari über die Jahrzehnte begleitet und die Edition bündelt auf gewohnt interessante Weise die besten Geschichten aus der Vergangenheit. Vom Interview mit Firmengründer Enzo Ferrari über Reportagen (Schumis Lieblingsrestaurant, der Ferrari-Pfarrer, die Ferrari-Heimat Maranello), über Triumph und Tragik im Motorsport, Impressionen seltener Exemplare, ausführlichen Fahrberichten und Tests der wichtigsten Modelle bis hin zu ganz persönlichen Essays und interessanten Grafiken.

Eine etwas andere Zeitreise durch die Ferrari-Jahrzehnte als im Buch von Dennis Adler und daher auf jeden Fall eine gute und spannende Ergänzung zum fairen Preis!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

162 Seiten, Format: 215mm x 280mm
Erschienen: 03/2022, Preis: 12.90 €

 

Herzlichen Glückwunsch Ferrari und viel Erfolg weiterhin!

 


Bildrechte: Ferrari, Motor Buch Verlag, autor motor sport